Stellungnahme „Import von Welpen unter 16 Wochen“

png

Stellungnahme des ÖYTK zum Begutachtungsentwurf der Binnenmarktverordnung "Welpenimport"

Der Österreichische Yorkshire Terrier Klub hat auf Anraten des ÖKV zum Begutachtungsentwurf der veterinärbehördlichen Binnenmarktverordnung 2021 Stellung genommen, um das drohende Verbot des Imports von Welpen unter 16 Monaten zu verhindern:

Diese Verordnung sieht vor, dass nur mehr vollständig gegen Tollwut immunisierte Hunde nach Österreich verbracht werden dürfen. Das würde bedeuten, dass auch Welpen von FCI-Züchtern nicht vor Erreichen dieser Altersgrenze importiert werden dürfen. Die wichtige Prägungsphase, die Welpen zwischen der 8. und der 16. Woche durchleben, würde damit versäumt, was für die Sozialisierung der Hunde gravierende Folgen haben könnte.

Gemeinsam mit dem ÖKV versuchen die Rasseklubs nun, eine Ausnahmebestimmung für die Verbringung von Welpen aus kontrollierter (FCI-)Zucht zu erreichen.

Unsere Stellungnahme zu diesem Gesetzesentwurf können Sie hier herunterladen: ⇒Download.